Spielbericht 24.11.2018

1.Herren BSG Kisdorf Kaltenkirchen gegen TuS Lübeck

BSGKK 1.Herren

Am 24.11.2018 war es endlich mal wieder soweit. Die 1. Herren der BSG Kisdorf/Kaltenkirchen hatte ein Heimspiel. Zu Gast war an diesem Tag der Absteiger aus der Landesliga, der TuS Lübeck. Nach dem deutlichen Sieg gegen die 2. Mannschaft des SC Norderstedt sollte an diese Leistung angeknüpft werden und der nächste Sieg sollte eingefahren werden.
Die BSG begann im ersten Viertel extrem stark in der Offense und schenkte den Lübeckern alleine im ersten Viertel schon 5 Dreier ein, doch auch die Lübecker waren stark in diesem Viertel und fanden immer wieder Wege gegen die Mann-Mann-Verteidigung der BSG. Dennoch konnte die BSG das erste Viertel mit 21:15 für sich entscheiden.

Im zweiten Viertel lief in der Offense nicht mehr viel zusammen und auch in der Defense hatte die BSG Probleme. Dies wurde erst etwas besser als auf eine Zonenverteidigung umgestellt wurde, dennoch gab die BSG das zweite Viertel mit 9:16 ab und lag zur Halbzeit mit 30:31 hinten.
Nach deutlichen Worten in der Halbzeitpause sollte es eigentlich besser werden, doch nach 2 Minuten im dritten Viertel lag die BSG dann schon mit 31:37 hinten. Coach Oelrichs nahm sofort eine Auszeit, um den Lauf der Lübecker zu unterbrechen und das Team neu aufzustellen. Es wurde dann auch wieder auf eine Mann-Mann-Verteidigung umgestellt. Die BSG fand allmählich immer besser zurück ins Spiel und durch eine bärenstarke Defense-Leistung gelang dann von der 27. Bis zur 29. Minute ein 9:0 Lauf und das dritte Viertel ging mit 19:13 an die BSG. Zum Ende des dritten Viertels stand es somit 49:44 für die BSG.

Im vierten Viertel behielt die BSG ihre gute Defense bei und hielt die Lübecker weiterhin gut in Schach und konnte auch dieses Viertel mit 19:13 für sich entscheiden.
Die BSG Kisdorf Kaltenkirchen gewinnt 68:57 gegen TuS Lübeck.

Besonders hervorzuheben ist die Entwicklung der Mannschaft im Teamverhalten und in der Reaktion auf den zwischenzeitlichen Rückstand und die schlechte Offense-Leistung im zweiten Viertel. Noch in der vergangenen Saison wäre das Team sicherlich anders mit so einer Situation umgegangen und ähnliche Spiele wurden verloren. Doch das Team ist weiter zusammengewachsen und deutlich stabiler geworden. Es wurde für einander gekämpft und es wurde sich gegenseitig angefeuert, insbesondere auch von der Bank aus!!!
Diesen Sieg kann man nur als Arbeitssieg bezeichnen, doch dies macht ihn in den Augen von Coach Oelrichs nur umso wertvoller. Nach dem Spiel teilte er dem Team mit, wie stolz er auf die Reaktion des gesamten Teams war und dass dies ein perfektes Indiz für die Weiterentwicklung des Teams war- vielen Dank an alle dafür, das macht Lust auf mehr und lässt den ersehnten Aufstieg näher rücken.

Es spielten: David Schiffmann (20 Punkte), Ramon Hesse (10), Jannik Dahmen (9), Sebastian Kinne (8), Florian Kunz (7), Panajotis Chorozidis (5), Erik Schwang (5), Janosch Harms (4), Simon Schiffmann, Joshua Assogba, Lukas Dahms und Markus Feigl

Spielbericht von Michael Oelrichs, 1.Herrencoach

Zurück zur Übersicht

Advertisements