Spielbericht 24.03.2017

2.Herren BSG Kisdorf Kaltenkirchen gegen Bramstedter Turnerschaft

Am Freitagabend kamen die Bramstedter Herren zum Freundschaftsspiel in die Mehrzweckhalle Kisdorf. Das Hinspiel im Dezember 2016 wurde knapp verloren und somit sollte heute der Sieg geholt werden.

Die Starting Five (Jotis Chorozidis, Niklas Hesse, Lion Schützeck, Luca Kraemer und Lukas Dahms starteten mit einer Mann-Mann-Verteidigung, während die Bramstedter Riesen in ihrer Defense weit in die Zone absanken und kaum einen Zug oder Cut zum Korb oder in die Zone zuließen. Die Verteidigung der Gegner machte der 2.Herren zu schaffen und ließ ihnen zu Beginn fast nur die Möglichkeit freier Würfe von Außen. Lukas Dahms verwandelte im 1.Viertel zwar gleich zwei Dreipunktewürfe, aber allgemein fehlten der jungen Truppe die Ideen gegen die erfahrene Zonenverteidigung. In der eigenen Defense kassierte die BSG in den ersten fünf Minuten viele einfache Körbe durch Unachtsamkeiten und das nicht ausreichende Ausboxen der großen Bramstedter Center. Erst nach einem 5:14 Rückstand der BSG und einer von Spielercoach Erik Schwang genommenen Auszeit, erinnerte die 2.Herren ihrer Stärken und setzten diese um: In der Verteidigung wurde jetzt um jeden Ball gekämpft, sowie die Gegenspieler ausgeboxt. Offensiv führte Pointguard Jotis Chorozidis den Ball jetzt schneller und überraschte die Gäste mehrfach. Insbesondere durch den 7:0 Lauf Ende des Viertels, lag die BSG Kisdorf Kaltenkirchen in der Viertelpause nur noch mit einem Punkt hinten (18:19).

Im 2.Viertel ließen die jungen Spieler an Tempo und Einsatz nicht nach und gingen bereits nach wenigen Sekunden durch einen Korb von Niklas Hesse zum ersten Mal in diesem Spiel in Führung. Kurz nach einem erfolgreichen Dreipunktewurf von Jotis Chorozidis wurde diesem eine Pause gegönnt und Marius Stock übernahm den Spielaufbau. Zur besten Zeit nach zwei Punkten von Lion Schützeck lagen die Kisdorfer und Kaltenkirchener mit 32:23 in Führung, danach ließ das Team allerdings stark nach und die Bramstedter Turnerschaft holte einige Punkte wieder auf. Mit einem drei Punkte Vorsprung (34:31) ging es für die BSG in die Halbzeitpause.

Die Pausenansprache war kurz, denn das Spielrezept klar und der Sieg das Ziel.
Wieder eröffnete Niklas Hesse mit zwei Punkten das Viertel. Danach folgte ein heftiger und ausgeglichener Schlagabtausch zwischen den beiden rivalisierenden Mannschaften. Die Führung wechselte mehrfach. Während die BSG dem Spiel die Schnelligkeit verlieh, setzten die Bramstedter auf das Anspielen ihrer großen Center in der Zone. Ganz knapp unterliegt die 2.Herren im 3.Viertel mit einem auf beiden Seiten stärkstem Viertelergebnis (20:21).

Mit einer zwei Punkten Führung (54:52) ging die BSG Kisdorf Kaltenkirchen in das entscheidende Viertel, das gefühlt erst locker begann, wodurch von beiden Seiten kaum der Ball im Korb versenkt wurde. Erst in den letzten fünf Spielminuten, nach einer Auszeit der Bramstedter, nahm das Spiel gewaltig an Fahrt auf. Center Luca Kraemer zeigte großen Einsatz in der Defense und Aufbau Jotis Chorozidis vermochte es mehrfach in der Offensive den Ball im Korb zu verwandeln.
Nach einem leichten Rückstand glich ein Dreipunktewurf von Marius Stock in der 38. Spielminute zum 62:62 aus. Danach traf wieder der Bramstedter Center, dicht gefolgt von Erik Schwang und Jotis Chorozidis. Kurz darauf zu Beginn der letzten Spielminute gleich nun die Bramstedter Turnerschaft zum 66:66 aus. Die Kisdorfer und Kaltenkirchener nahmen eine Auszeit und starteten an der Mittellinie einen fast 24 Sekunden dauernden Angriff, der jedoch nicht zum Korberfolg führte. Die Bramstedter waren an der Reihe und konnten nach einer guten Passfolge auf ihren Center nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Beide Freiwürfe gingen daneben. Erleichterung erfüllte die Spieler der BSG und dann folgte doch die Ernüchterung nachdem die Bramstedter den Rebound erkämpften und den Ball im Kisdorfer Korb versenken.  Die BSG nahm ihre letzte Auszeit (es waren noch acht Sekunden zu spielen).
Spielercoach Erik Schwang setzte auf Pointguard Chorozidis, der von Hesse freigeblockt und von Einwerfer Stock angespielt werden sollte, um dann in die Zone zu ziehen mit Blick auf die Center, oder zum Wurf aufsteigen durfte. -Doch auf dem Spielfeld klappt gemaltes nicht immer: Nach dem Block von Niklas Hesse, rollte dieser ab und bekam statt gedecktem Chorozidis den Ball. Ein-zwei Dribblings und ein guter Pass auf Center Luca Kraemer, der mit Dribbling unter das Brett kam, aber es dann, umringt von Bramstedts Riesen, es nicht mehr vor Spielende vermochte den Ball zum Ausgleich zu verwandeln.

Mit zwei Punkten (66:68) in einem eng umkämpften Freundschaftsspiel verliert die BSG Kisdorf Kaltenkirchen gegen die Gäste der Bramstedter Turnerschaft.

Es spielten: Jotis Chorozidis (19 Punkte), Niklas Hesse (12), Lukas Dahms (11), Erik Schwang (10), Marius Stock (7), Luca Kraemer (3), Lion Schützeck (2), Kolja Beck (2), Silas Matern und Mathias Braun

Spielbericht von Erik Schwang, 2.Herren Spielercoach

Zurück zur Übersicht

Advertisements