Spielbericht 20.02.2016

U-14 BSG Kisdorf Kaltenkirchen gegen MTV Segeberg

Am Samstag hat die U-14 Mannschaft der BSG ihr erstes Spiel in der Kisdorfer Halle ausgetragen. Die Jugendlichen hatten ihre Eltern als Unterstützung, aber trotzdem hatten sie auch großen Druck weil es gegen den MTV Segeberg ging! Es haben auch einige 1. Herren Spieler sich das Spiel angeguckt um den Nachwuchsspielern so gut es ging zur Seite zu stehen. Das Spiel starteten wir mit drei guten Angriffen und gingen mit 6:2 in Führung, nun nahm der MTV Segeberg Coach ein Time out! Danach war das Spiel ausgeglichen, aber wir mussten sehr hart für jeden einzelnen Punkt kämpfen, trotzdem konnten wir knapp in Führung bleiben! Das erste Viertel endete mit 15:10 für unsere Jungs!
Leider haben wir nach 10 Minuten Kampf vergessen wie man technisch wirft, mit Herz spielt, sehr angestrengt kämpft um den Gegner zu verteidigen, keine leichten Punkte zu zulassen und wie man als Team zusammen spielt, sodass die gegnerische Mannschaft nach 20 Minuten schon mit 21:31 vorne lag. Jetzt musste Coach Mindaugas in der Halbzeitpause die richtigen Worte finden um seine Jungs wach zu machen.
Der Coach sagte in der Pause, dass man sehr hart kämpfen, sehr viel sprinten, gute Defence spielen und mit großem Herzen spielen muss. Er sagte, dass sie alle Kräfte sammeln sollen, alles zeigen was sie können und selbst den Sieg holen!
Leider konnte der MTV Segeberg nach der Pause den Vorsprung auf 5 Punkte ausbauen! Das dritte Viertel ging mit 25:40 für Segeberg aus, die dachten nun, das sie schon gewonnen hätten, aber so dachte die BSG KK U-14 Mannschaft und der Coach nicht! Es waren noch 12 Minuten bis zum Ende zu spielen! In den letzten zwei Minuten haben wir uns noch 5 Punkte zurück geholt, sodass noch 10 Punkte abstand bis zum Gegner geblieben sind!
Es stand 32:42 für Segeberg! In der Pause hat der Coach seinen Jungs sein großes Vertrauen gezeigt und hat gesagt, dass er weiß, dass sie das Spiel gewinnen können, aber sie müssen das selber machen, weil er nicht mit Ihnen spielen kann! Er hat sie gefragt ob sie jede Minute einen Punkt gewinnen könnten und in den letzten Minuten 2 Punkte dann holen wir uns den Sieg! Die Jungs erwiderten darauf: ,,Wir machen das“!!! Und sie haben es gemacht und geschafft!!! Sie haben sich 10 Punkte in drei Minuten zurück erkämpft, sodass es in 33 Minute 42:42 stand. Dann fing der Thriller an! Segeberg wollte wieder in Führung gehen und haben 4 Punkten gemacht und damit sich die Führung zurückgeholt, aber die Kisdorfer und Kaltenkirchener Kinder dachten gar nicht daran aufzugeben! Sie wollten nun bis zum Ende kämpfen und zeigen was für ein großes Herz jeder von ihnen hat und wie sie das Basketballspielen lieben! Sie haben mit den letzten Kräften gekämpft, gesprintet, verteidigt und angegriffen. Besonders hat Ellias G. aufgedreht! Er wusste, dass wenn er nicht sein Bestes gibt, dann würden sie verlieren. Er hatte mit seinen letzten Kräften Rebounds geholt, durch die ganze Halle gesprintet und teilweise an 3-4 Segebergern auf einmal vorbei gedribbelt und Punkte gemacht, so dass er im letzten Viertel alleine 14 Punkte gemacht hat und weil alle so wie er gekämpft haben holten sie sich zusammen den Sieg 59:56!

Coach Mindaugas sagte nach dem Spiel: „Ich bin mehr als zufrieden mit meinen jungen Spielern! Jeder der in der Halle war, oder die auch nicht da waren (Spieler, Eltern, Fans, Coaches) müssen verstehen wie schwierig es ist so ein Sieg zu holen, wenn man mit 15 Punkten zurück liegt! Verstehen Sie, dass zum Ende hin immer weniger Kräfte bleiben und der Rückstand sehr groß war, unter diesen Umständen ist es so schwierig die Punkte zurück zu holen! Das kostet so viel Kraft! Und das, was die kleinen Spieler geschafft haben… Das muss jeder Erwachsene, jeder Spieler von der 1.Herren, 2.Herren und der U-20 Mannschaft lernen, dass man sein Herz im Feld lassen muss und mit welcher Liebe, was für einen Charakter/Willen man im Spiel auftreten muss und das Wichtigste: Nie auszugeben! Auf dem Basketball Feld und auch im Leben! Die Jungs haben allen gezeigt warum man einfach Basketball lieben muss, und warum Basketball so ein toller Sport ist!!! Großes Kompliment an meine Mannschaft!“

Spielbericht von Mindaugas Laukaitis und Jotis Chorozidis, U-14 Trainer

Zurück zur Übersicht

Advertisements