Spielbericht 16.12.2018

2.Herren  BSG Kisdorf Kaltenkirchen gegen MTV Segeberg

2.Herren BSGKK

Am 3. Advent 2018 stieg das letzte Heimspiel für die 2. Mannschaft der BSG Kisdorf Kaltenkirchen. Zu Gast war die 2. Mannschaft des MTV Segeberg. Die Gäste, trainiert vom erfahrenen Basketballurgestein, mit langer Spielerhistorie in Kisdorf, Frank Sonnenberg, kamen mit einer sehr jungen Truppe in die Ole Vogtei. Den Aufstiegsaspiranten, mit voll besetztem Kader, sah der Gast nicht als direkten Prüfstein, sondern als Erfahrung im Herrenbasketball, um sich als Team zu finden. Diese Position hatte die 2. Mannschaft der BSG vor 3 Jahren ebenso inne, hat seitdem aber riesige Schritte in der Entwicklung gemacht. Dementsprechend wurde es ein Duell, welches stark einseitig wurde.

Schon im ersten Viertel ließen die Hausherren keine Zweifel aufkommen, dass der Erfolgshunger groß und der Sprung an die Tabellenspitze das Ziel ist. Es wurde vom Start weg gut verteidigt und gepunktet, besonders Marius Stock brauchte keine Sekunde Zeit zum Warmlaufen. Unter anderem seine drei 3 Punkte Würfe im 1. Viertel, ebenso wie ein starker Auftritt des Nachwuchs Spielmachers Matz Lange sorgten für eine 26:10 Führung nach den ersten 10 Minuten. Machten sich in der Offensive im ersten Viertel vor allem die Schützen von außen ans Punkten, wurden die Rollen im 2. Viertel getauscht, und die Big Men des Gastgebers demonstrierten ihre Dominanz unter den Körben. Ein 25:0 Lauf mit guter Defense und starker Offense, angeführt von Centern Joshua Assogba, Felix Kubert und Ragnar Schwill, katapultierte die Heimmannschaft weit nach vorne auf dem ohnehin schon BSG lastigen Scoreboard.

53:15 zur Pause war ein sehr deutliches Ergebnis. Zum Ende des 2. Viertels entschied sich auch Kapitän Jotis Chorozidis noch aktiver an der Offensive teilzunehmen, was er im 3. Viertel gleich fortsetzte. Allerdings brach die Konzentration der BSG ein wenig ein, die hohe Führung nahm ein wenig die Spannung. Nach einer Auszeit und Traineransprache, wurde es wieder besser, dennoch ging das Viertel mit 12:7 knapper als gedacht aus. Zum letzten Spielabschnitt war aber wieder alles auf normalem Leistungslevel, sodass auch dieser wieder hoch gewonnen wurde und das Spiel mit 93:34 an die BSG ging.

Herauszuheben waren heute eine sehr ausgeglichene Teamleistung und die Saisonbestleistungen vom Schützen Marius Stock mit 14 Punkten und die der Centertalente Felix Kubert und Ragnar Schwill mit je 9P. Aber ganz besonders die Leistung des noch sehr jungen Aufbauspielers Matz Lange, mit 16 Punkten Topscorer, war besonders. Der Gast steht erst ganz am Anfang seines Werdegangs, das Potenzial ist noch bei weitem nicht ausgeschöpft.

Es spielten: Matz Lange (16 Punkte), Jotis Chorozidis (15), Josh Assogba und Marius Stock (14), Silas Matern (9), Felix Kubert (9), Ragnar Schwill (9), Dustin Leonhard (4) und Michael Oelrichs (3)

Spielbericht von Marc Bockhold, 2.Herrencoach

Zurück zur Übersicht

Werbeanzeigen