Spielbericht 13.11.2016

1.Herren BSG Kisdorf Kaltenkirchen gegen Ellerbeker TV

Das erste Duell mit einem Gegner auf Augenhöhe wurde zu einer spannenden Partie mit etlichen Führungswechseln, leider mit einem erneut negativen Ergebnis für die BSG.

Wieder einmal hat die Mannschaft den Start in die Partie verpennt und lag schon nach 4 Minuten mit 0:8 zurück. Einzig der Treffsicherheit des glänzend aufgelegten Soran Hesse, der alleine 7 Dreipunktewürfe auf seinem Konto verbuchen konnte, ist es zu verdanken gewesen, dass das 1. Viertel doch noch mit 22:16 gewonnen werden konnte. Anfang des 2. Viertels konnten noch schnelle 4 Punkte zum Ausbau der Führung erzielt werden. Allerdings gab es zwischen der 11. und 14. Minute der ersten Halbzeit nur noch Korberfolge der Ellerbeker, die damit zum 26:26 ausgleichen konnten. Diese Ausgeglichenheit setzte sich bis zum Pausenpfiff fort. Zur Halbzeit stand es 44:44.

Mit den gleichen 5 Spielern wie zu Beginn des ersten Viertels ging es in die zweite Hälfte. Beide Teams haben sich nichts geschenkt und nahezu im Gleichschritt die Punkte auf das Tableau gebracht. Das 3. Viertel ging mit 16:18 knapp an die Ellerbeker. Das letzte Viertel verlief bis zur 34. Minute analog zu den vorherigen Vierteln, dann brachten die Ellerbeker allerdings den Ball öfter in den Ring als die Spieler der BSG. Der dadurch erzielte knappe Vorsprung wurde bis zum Ende gehalten. Mit 84:90 unterlagen die Kisdorfer und Kaltenkirchener dem Ellerbeker TV.

Eine knappe Niederlage, die zeigte, dass die BSG auf Augenhöhe mit den meisten Teams in der Liga ist. Bis zum Jahresende sollten einige Siege her, damit man im gesicherten Mittelfeld den Jahreswechsel begehen kann. Und die Ellerbeker werden beim nächsten Aufeinandertreffen im Pokal Anfang Dezember auf hoch motivierte BSGler treffen, die unbedingt eine Runde weiterkommen und die erste Niederlage ausgleichen wollen.

Es spielten: Soran Hesse 22, Matti Voß 13, Simon Schiffmann 12, Jannik Dahmen 10, Erik Schwang 8, Janosch Harms 6, Kevin Schega 6, Jotis Chorozidis 4, Michael Oelrichs 3, Florian Kunz und Markus Feigl

Spielbericht von Markus Feigl, 1.Herrenteam

Zurück zur Übersicht

 

 

Advertisements