Spielbericht 07.11.2015

U-20 BSG Kisdorf/Kaltenkirchen gegen MTV Segeberg

Zuerst als Mannschaft im Turnierbetrieb geplant, spielt die U-20 nun doch in einer kleinen Punktspielrunde. Ihr erstes Spiel absolvierte das Team souverän, trotz vieler Spielerausfälle (auch bedingt durch einen zeitgleich stattfindenden Schiedsrichterlehrgang) und beruflich bedingte Abwesenheit von Coach Mindaugas Laukaitis, der das Team in Zukunft trainieren soll.

Lediglich zu sechst traten die Kisdorfer und Kaltenkirchener Spieler, unter eingesprungenen Coach Erik Schwang, gegen die Jungs aus Bad Segeberg an.

Die ersten Spielminuten verliefen sehr ausgeglichen, obwohl schnell klar wurde, dass das junge Team der BSG spieltechnisch überlegen ist. Mitte des Viertels dann, hatten die Spieler den Dreh raus und zogen den Segebergern davon. Durch gutes Anspielen der Center, die sich unter dem Korb hervorragend durchsetzen konnten und nicht zu stoppendes in die Zone Ziehen durch Aufbauspieler Soran Hesse, ging die BSG Ende des 1. Viertels mit 25:11 in Führung.

Im 2. Viertel punktete das Team weiter, bekam aber verstärkt Probleme in der Defence durch unnötige Fouls, die es bei nur sechs Spielern unbedingt zu vermeiden gilt. Der Vorsprung konnte nicht weiter ausgebaut werden. 18:18 ging das 2. Viertel zu Ende und entließ die U-20 mit einem Spielstand von 43:29 in die Halbzeitpause.

Auch wenn man es bei der jungen Mannschaft der zudem neu gegründeten BSG Kisdorf Kaltenkirchen nicht unbedingt erwartet, startete das Team traditionell schlecht ins 3. Viertel. Acht Punkte in Folge wurden den Segebergern zugelassen, bis sich alle in einer Auszeit ihres Könnens und Stärke erinnerten und zudem auf eine Zonenverteidigung umgestellt wurde, um weiteren unnötigen Fouls vorzubeugen. Nach der Auszeit machte das Team die verlorenen Punkte durch gute Offensiveaktionen wieder weg und gewann das Viertel knapp mit 17:15.

Im letzten Viertel spielte die Mannschaft weiter gut zusammen, wie sie Ende des 3. Viertels aufgehört hatten und konnten somit noch einmal ordentlich punkten. 26:13 für die BSG ging das 4. Viertel zu Ende und brachte einen verdienten und zufriedenstellenden Endpunktestand von 86:57.

Es spielten: Max Dodel (23 Punkte), Soran Hesse (22), Rico Klimpel (21), Lukas Dahms (17), Alexander Demos (3), Maxi Rubl

Geschrieben von Erik Schwang, Homepage Verwaltung


IMG_1227

IMG_1229

IMG_1230

IMG_1231

IMG_1233

.

Zurück zur Übersicht

Advertisements