SPIELBERICHT 04.12.2016

1. Herren BSG Kisdorf Kaltenkirchen gegen TSV Kronshagen

Die Niederlage gegen den MTV Segeberg ist längst verarbeitet und der Einsatz im Training am Freitag lässt auf eine gute Partie hoffen.  Gegner Kronshagen hatte kürzlich nur knapp gegen Norderstedt verloren und ist somit mindestens auf Augenhöhe einzuordnen. Zudem läuft Sebastian Kinne, der sich im ersten Saisonspiel am Knie verletzt hatte, erstmals wieder auf. Weil Coach Mindaugas Laukaitis zu Beginn des Spiels noch mit der U16 unterwegs ist, übernimmt Simon Schiffmann und gibt sein Debut als Spielertrainer.

Das Spiel beginnt schnell und im ersten Viertel gibt es einen offenen Schlagabtausch zwischen beiden Teams. Die BSG punktet in der ersten Hälfte des ersten Viertels regelmäßig und führt nach 6 Minuten 14:7. Kronshagen reagiert mit Dreipunktewürfen und attackiert gleichzeitig konsequent den Korb. Nach 8 Minuten findet der vierte erfolgreiche Dreier sein Ziel und das bedeutet die 22:21 Führung für Kronshagen.  Die BSG trifft nur 5 von 10 von der Freiwurflinie und schließlich führt der Gegner 26:24 zur ersten Pause.

Die BSG eröffnet das zweite Viertel erneut stark und erobert gleich zu Beginn per Dreier von Soran Hesse die Führung zurück. Das Spiel ist erneut schnell und nach 4 Punkten von Erik Schwang punkten vor allem die Aufbau- und Flügelspieler im offenen Feld. Zusätzliche 4 erfolgreiche Dreier und 6 von 6 getroffenen Freiwürfen  summieren sich zu 39 Punkten für die BSG im dritten Viertel. In der Verteidigung reagieren vor allem die tiefen Positionen der Zone flexibel und die Führung erreicht Ende der 16. Spielminute 21 Punkte. Begünstigt dadurch, dass Center Jannick Dahmen jetzt drei Fouls hat und weniger spielen kann, startet Kronshagen eine aktive Phase mit 10:2 Punkten. Allerdings antworten die BSGler unmittelbar mit 13:0 in den letzen 2 Minuten und das Viertel endet nach erfolgreichem Dreier von David Schiffmann mit 63:46 für die Hausherren. In der Schlussphase der ersten Halbzeit stößt Coach Mindaugas Laukaitis zum Team und übernimmt wieder an der Seitenlinie.

Am Spiel gibt es in der Pause wenig zu korrigieren, doch die Kräfte schwinden und immer mehr Spieler der BSG haben viele Fouls und müssen Zeit auf der Bank verbringen. Das dritte Viertel endet unentschieden 20:20. Hervorzuheben ist der beeindruckende Einsatz von Sebastian Kinne, der immer wieder im Schnellangriff anspielbar ist oder sich unter dem Korb durchsetzen kann.

Anfang des vierten Viertels erreicht die Führung der BSG noch kurz den Höchsttand von 90:68. Anschließend schwinden Kräfte und Konzentration und nacheinander müssen 3 Spieler aufgrund von 5 Fouls das Feld verlassen. Es kommt zu Ballverlusten und Kronshagen gewinnt die letzten 7 Minuten des Spiels 23:8. Die Führung der BSG bleibt ungefährdet, schmilzt aber am Ende auf 98:91.

Es bleibt eine klasse Leistung und das Team hat bewiesen, dass es durch Misserfolge nicht entmutigt werden kann. Doch das schnelle Spiel wird nicht immer gelingen und es gilt durch konzentriertes Spiel im Halbfeld weiter hochprozentige Würfe zu erarbeiten. Wenn dann die Intensität auch nach der Halbzeit hoch bleibt und die Verteidigung beweglich steht, kann es gegen Ellerbek im Pokalspiel am kommenden Sonntag eine Revanche geben.

Freiwürfe BSG: 20/26
Freiwürfe TSV: 14/28
3er BSG: 6
3er TSV: 8

Es spielten: Sebastian Kinne (41 Punkte!!!), Matti Voß (15), David Schiffmann (13), Erik Schwang (10), Soran Hesse (9), Simon Schiffmann (5), Jannick Dahmen (3), Jotis Chorozidis (2) und Silas Matern

Spielbericht von Simon Schiffmann, Spielercoach

Advertisements