Pokalspiel 10.02.2018

DSC00901
2.Herren BSG Kisdorf Kaltenkirchen gegen VfL Geesthacht

Im Pokalachtel- und Viertelfinale hatten sich die 2.Herren erfolgreich gegen die je eine Liga höher spielenden Landeshauptstadtteams F.T.Vorwärts Kiel und Kieler TB durchgesetzt. Eine beachtliche Leistung für die zum Teil sehr junge Bezirksklasse-Mannschaft aus Kisdorf und Kaltenkirchen, die nun im Halbfinale gegen drittplatzierten Landesligist VfL Geesthacht antreten durfte.
Beide Halbfinalspiele der Pokalrunde Schleswig-Holsteins fanden am Samstagabend in Kisdorf statt. Die 2.Herren durften wie so oft beginnen, bevor um 20:00 Uhr die 1.Herren der BSG gegen den 1.SC Norderstedt antrat.

Um 18:00 Uhr starteten Jotis Chorozidis, Benjamin Herbst, Lars Schröder, Florian Kunz und Lukas Dahms gegen die unbekannten zwei Ligen höher spielenden Geesthachter. Keine einfache Entscheidung war es, wie man gegen die fast-Hamburger anfangen sollte. Es war ungewiss, ob man überhaupt gegen die erwartete Übermacht ins Spiel finden würde oder der Leistungsunterschied nun doch im Halbfinale zu hoch war. Vorbereitet zu mindestens waren die Kisdorfer und Kaltenkirchener auf fast alles und die letzten Trainingseinheiten sehr intensiv gewesen. Aufgeben und Abknicken wollte keiner, dann lieber kämpfend unterliegen.
Doch allen Gedanken zum Trotz ging die BSG in den ersten Minuten 6:0 in Führung nach zwei Dreipunktewürfen von Benjamin Herbst. Die Führung wurde durch weitere Punkte der Starting Five aufrecht herhalten, bis die Geesthachter Herren in den letzten drei Minuten des 1.Viertels die Mann-Mann-Verteidigung der BSG knackten, ausglichen und mit vier Punkten in Führung gingen (17:21).

Das 2.Viertel verlief ausgeglichen und nahezu auf Augenhöhe. 14:16 ging dieses Viertel aus, in dem der VfL Geesthacht seine Führung nur minimal ausbauen konnte (31:37).
Nach der Halbzeitansprache von Coach Bockhold und dem Seitenwechsel startete die BSG weiter vielversprechend mit einem Dreier von Lukas Dahms ins 3.Viertel. Danach folgten allerdings einige Punkte der Gäste, die in größter Mühe durch einen 7:0 Lauf der Hausherren nahezu wieder ausgeglichen wurden (41:47). Im Anschluss versagte aber die Gegenwehr der Kisdorfer und Kaltenkirchener, wodurch der VfL Geesthacht in den letzten drei Minuten davon zog (43:66).

In der Viertelpause stellte Coach Bockhold auf eine Ganzfeld-Mann-Mann-Verteidigung um, die Phasenweise im 4.Viertel sehr gut funktionierte. In den ersten vier Minuten des Viertels konnten die Gäste nur durch drei Freiwürfe punkten, während die BSG durch die Körbe von Benjamin Herbst, Jotis Chorozidis und Matz Lange langsam aufholten. Zwei erfolgreiche Dreipunktewürfe von Lukas Dahms in der 35. Spielminute trieben die Aufholjagt weiter voran und befeuerten die Ganzfeldverteidiger. Weitere Balleroberungen waren die Folge, wodurch die BSG zwischenzeitlich auf bis zu 10 Punkte an die Gäste herankam.
Letztendlich unterlagen die Kisdorfer und Kaltenkirchener Spieler aber weiter dem VfL Geesthacht und verloren mit 62:77. Gegen die standfeste Landesligatruppe dennoch ein ansehnliches Ergebnis auf das man stolz sein kann. Ein Bezirksklasse-Team gibt es nicht oft im Pokalhalbfinale.

Es spielten: Benjamin Herbst (20 Punkte), Jotis Chorozidis (18), Lukas Dahms (17), Matz Lange (3), Lars Schröder (2), Florian Kunz (2), Mathias Braun, Silas Matern, Marius Stock und Christian Stenull

Ein kleiner Trost es nicht ins Pokalfinale geschafft zu haben war am späteren Abend das 1.Herren Pokalspiel gegen den 1.SC Norderstedt, das in Verlängerung knapp gewonnen werden konnte und somit zu mindestens die BSG-Erste ins Pokalfinale einzog.

Spielbericht von Erik Schwang, 2.Herren Co-Trainer

DSC00904DSC00906DSC00911DSC00914DSC00924DSC00928DSC00934DSC00936DSC00941DSC00942DSC00945DSC00949

 

Zurück zur Übersicht

Advertisements