Spielbericht 24.01.2016

2.Herren BSG Kisdorf Kaltenkirchen gegen Oststeinbeker SV
Nachdem das 2.Herren Team am Vortag ein Punktspiel gegen Travemünde Devils erfolgreich bestritten hatte, ging es nun an diesem Basketball-Power-Wochenende gegen den Oststeinbeker SV ins Feld. Bereits das verlorengegangene Hinspiel hatte gezeigt, dass mit den teilweise wesentlich größeren Gegenspielern aus Oststeinbek nicht zu scherzen ist.
 .
Begonnen wurde das Punktspiel erfolgreich mit dem gewonnenen Sprungball und einem erfolgreichen Distanzwurf von Jotis Chorozidis. Im weiteren Spielverlauf bekamen die Kisdorfer und Kaltenkirchener jedoch Probleme mit den Centern der Gegner, die es nur schwer aus der Zone zu halten ging und die zur Not auch vermöchten von Außerhalb zu treffen. Durch einen glücklichen Dreipunktewurf von Christian Stenull in letzter Sekunde des 1.Viertels wurde der Punkteabstand aber vergleichsweise klein gehalten (13:16).
 .
Im 2.Viertel punktete die BSG weniger und ließ dem Gegner mehr Körbe zu. Ärgerlich waren auch die Ballverluste durch Schrittfehler gewesen, sowie die vielen verworfenen Freiwürfe, nach eigentlich guten Offensivaktionen, die die Oststeinbeker nur mit Fouls stoppen konnten.
Etwas abgeschlagen, aber noch immer im Spiel, ging es für die BSG mit einem 14 Punkte Rückstand in die Halbzeitpause (21:35).
 .
Nachdem sich das Team der BSG in der ersten Minute des 3.Viertels sechs Punkte einfing, wurde eine Auszeit genommen. Auf eine Mannverteidigung und teilweise eine Presse auf den Ballvortragenden wurde umgestellt. Erfolgreich konnte die 2.Herren weitere Körbe der Oststeinbeker verhindern. Fünf Spielminuten lang fiel kein einziger Punkt und es gab kaum eine Spielunterbrechung. Problematisch war, dass auch die Kisdorfer und Kaltenkirchener Spieler keinen Korb in dieser Zeit trafen. Interessant anzusehen, dass die Verteidigung, wenn man denn will; wenn man kämpft, doch funktionieren kann. Wichtig ist es dann nur, dass man selbst in der Offensive erfolgreich ist, insbesondere, wenn man einen Rückstand aufholen muss.
 .
Im 4.Viertel wurde noch einmal kräftig durchgewechselt und einige neue Spielkonstellationen ausprobiert. Letztendlich ein verlorengegangenes Punktspiel gegen einen überlegenden Gegner, gegen denen sich die Kisdorfer und Kaltenkirchener dennoch wacker geschlagen haben.
 .
Die BSG Kisdorf Kaltenkirchen unterlag mit 37:67 gegen den Oststeinbeker SV.
 .

Es spielten: Jotis Chorozidis (10 Punkte), Marten Ortlieb (5), Niklas Hesse (5), Marius Stock (5), Lukas Dahms (4), Christian Stenull (3), Luca Kraemer (3), Rene Schmul (2), Julius Völkl, Silas Matern

Spielbericht von Erik Schwang, 2.Herren Coach
.
Zurück zur Übersicht
Advertisements